Ford Mondeo Jahreswagen kaufen mit Lieferservice nach Ulm

Unser Tipp: Ford Mondeo Jahreswagen für Ulm

Ford Mondeo Jahreswagen werden gerne auch als Fast-Neuwagen bezeichnet. Der Grund liegt im Datum der ersten Zulassung, das maximal zwölf Monate zurückliegen darf. Für deine Mobilität in Ulm bedeutet dies, dass du mit großer Wahrscheinlichkeit in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration steigst und keinerlei Abstriche hinsichtlich der Extras hinnehmen musst. Ford Mondeo Jahreswagen werden bei uns aus erster Hand angeboten und sind stets scheckheftgepflegt. Gerne bieten wir dir eine Garantie über einen einwandfreien Zustand und sichern dir zudem zu, dass du in ein einheimisches Fahrzeug und keinen EU-Import steigst. Für Ulm existiert kaum eine bessere Wahl, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

 

Preislich liegen Ford Mondeo Jahreswagen voll und ganz im Bereich eines klassischen Gebrauchtwagens. Du sparst eine Menge Geld, wenn du auf diese Weise in Ulm unterwegs bist und wirst aufgrund der erstklassigen Verarbeitung so schnell keine Werkstatt von innen sehen. Jedes Fahrzeug kannst du vor Ort bei uns in Garching besichtigen oder dich für einen 360° Scan entscheiden. Letzteres hat den Vorteil, dass du nicht deine eigenen vier Wände verlassen musst. Das gilt übrigens auch für die Lieferung nach Ulm, die wir gerne übernehmen. Mit anderen Worten gelangt der Ford Mondeo Jahreswagen ohne Umwege vor deine Haustür. Die Bezahlung erledigst du auf Wunsch in monatlich konstanten Raten und schonst so nachhaltig dein Budget.

Fahrzeugkompetenz für Ulm und Umgebung bei MeinAuto Gebrauchtwagen

In Ulm befindet man sich direkt an der württembergischen Donau, unmittelbar gegenüber vom bereits zu Bayern gehörenden Neu-Ulm. Natürlich gehören beide Orte zu Schwaben, wobei Ulm mit seinen 126.000 Einwohnern die größere Bedeutung zukommt. Es handelt sich um einen Ort voller Geschichte, der im neunten Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. In Ulm befand sich eine Kaiserpfalz und vor allem der Handel aber auch Kunst und Kunsthandwerk wurden gepflegt. Interessant ist dabei, dass sich der Bereich der Gestaltung bis heute als wichtig bewahrt hat und unter anderem den weltberühmten „Ulmer Hocker“ des Designers Max Bill hervorgebracht hat. Ebenfalls befindet sich in Ulm die bekannte Hochschule für Gestaltung. Die Verfassung der Stadt Ulm gilt als die älteste innerhalb Deutschlands und geht auf den Großen Schwörbrief des Jahres 1397 zurück. Bis heute ist der Schwörmontag am vorletzten Montag im Juli ein Feiertag für die Stadt. Sehenswert ist vor allem das Ulmer Münster, das mit 162 Metern die höchste Kirche der Welt ist. Auch lohnenswert sind das Kornhaus und das Rathaus sowie der Botanische Garten und die komplette Altstadt mit ihrer interessanten Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Wirtschaftlich steht Ulm unter anderem für den Elektronikbereich und die Produktion von Waffen. Im Zukunftsatlas werden der Stadt „sehr hohe Zukunftschancen“ eingeräumt und so handelt es sich um einen regelrechten Wirtschaftsmagneten. Seit eh und je werden in Ulm Nutzfahrzeuge produziert und auch die Buchherstellung hat ihren Platz. Verkehrsverbindungen existieren mit dem Zug, über vier Bundesstraßen sowie die Autobahnen A7 und A8.

Wenn du Lust auf einen Besuch bei MeinAuto Gebrauchtwagen hast, brauchst du nur etwas mehr als eine Stunde über die Autobahn zu fahren. Du erreichst uns über die A8 und den Münchner Autobahnring. Gerne lassen wir dich jedes in Frage kommende Fahrzeug auch im Vorfeld virtuell besichtigen. Zudem kannst du dir dein neues Auto von uns liefern lassen und wir kümmern uns gerne auch um dein Wunschkennzeichen.

Der Ford Mondeo ist eine echte Schönheit und in puncto Design eines der Schmuckstücke seines Herstellers. Die Bedeutung dieses Fahrzeug kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn schließlich tritt der Mondeo in die Fußstapfen mehrerer legendärer Mittelklassemodelle. Am Anfang stand der Ford Taunus, der bereits in den 1960er Jahren zu haben war und vom Sierra abgelöst wurde. Die aktuelle Namensgebung existiert seit 1993 und seit 2014 ist der Ford Mondeo nun schon in der fünften Modellgeneration. Martin Smith hat seinerzeit die Feder geschwungen und dem inoffiziellen Flaggschiff seines Herstellers ein preisgekröntes „Look-and-Feel“ verpasst. Erhältlich ist der Ford Mondeo sowohl in einer Ausführung als Limousine als auch als Kombi bzw. Turnier. Dass es sich auch hinsichtlich der Innovationskraft um ein Topmodell handelt, wird anhand des optional erhältlichen Hybridantriebs deutlich.

Eckdaten zum Ford Mondeo

Mit seiner Länge von 4,87 Meter lässt sich der Ford Mondeo fast schon in die obere Mittelklasse einordnen. Der schöne Kölner ist 1,85 Meter breit und bringt es auf eine Höhe von 1,50 Meter. Wer möchte, nutzt zusätzlich zum Fahren mit bis zu fünf Personen auch noch den Laderaum von 383 Liter bei der Limousine bzw. 541 Liter beim Kombi. Das Maximum wird mit 1.605 Liter angegeben, wobei im Falle eines Hybridantriebs noch ein paar kleinere Abstriche hingenommen werden müssen. Gewendet wird der Ford Mondeo auf einem Kreis von 11,90 Meter.

Die Motorisierung des Ford Mondeo ist seit der Modellpflege Ende 2019 noch übersichtlicher geworden. Kennzeichnend ist der Verzicht auf klassische Otto-Motoren zugunsten eines Otto-Hybriden. 187 PS werden über ein stufenloses Getriebe auf den Frontantrieb übertragen. Als Hybrid beschleunigt der Mondeo in nur 9,2 Sekunden auf 100 km/h und gibt sich somit überaus dynamisch. Wer es klassisch mag, entscheidet sich für den 2.0 EcoBlue und damit einen Diesel, der zwischen 120 und 190 PS auf die Straße bringt. Charakteristisch ist hier die Möglichkeit eines intelligenten Allradantriebs sowie naturgemäß die Wahl zwischen manuellem Schaltgetriebe und Automatikausführungen.

Ausstattung des Ford Mondeo

Klotzen statt kleckern – entsprechend dieser Devise verfährt man auch beim Ford Mondeo und präsentiert eine fast lückenlose Ausstattung. Vor allem Ford SmartGauge und EcoGuide sind zu nennen und bieten eine komplett neue Bedieneroberfläche. Zu sehen sind sowohl der aktuelle Treibstoffverbrauch als auch die Leistung der Batterie sowie der Beleuchtung. Weitere technische Highlights sind die Verkehrszeichenerkennung mit Integration in die Navigation sowie der Geschwindigkeitsregler mit automatischem Abstandshalter. Wer mit einem Ford Mondeo unterwegs ist, genießt LED-Scheinwerfer und braucht beim Einparken dank der Rückfahrkamera keine Rempler zu fürchten. Ebenfalls verfügt das Modell über einen Spurhalteassistenten und einen Toter-Winkel-Assistenten.

Extras des Ford Mondeo

Der Ford Mondeo punktet nicht nur mit technischen Finessen und Assistenten, sondern auch mit vermeintlich „alltäglichen“ Annehmlichkeiten. Die Heckklappe wird über Sensoren geöffnet und geschlossen, wobei eine Bewegung des Fußes ausreicht. Ebenfalls findet sich in dem Mittelklassemodell ein Schiebedach mit automatischer Bedienung und ein adaptives Fernlicht. Die Sitze lassen sich in Leder ausführen und auf Wunsch ist auch eine Massagefunktion zu haben. Ebenfalls trumpft der Ford Mondeo mit Ambientebeleuchtung auf und präsentiert sich voll und ganz auf Höhe seiner Zeit.