BMW X3 Gebrauchtwagen kaufen mit Lieferservice nach Konstanz

BMW X3 Gebrauchtwagen – direkt zu dir nach Konstanz

Schön, dass du uns gefunden hast. Bei dieser Gelegenheit kannst du dich gleich bei unseren BMW X3 Gebrauchtwagen umsehen und das passende Fahrzeug für dich finden. Wenn du aus Konstanz oder der Umgebung kommst, laden wir dich herzlich zu uns nach Garching ein. Das liegt bei München und ist über die Autobahn perfekt zu erreichen. Keine Zeit? Keine Lust? Kein Problem! Wir bieten dir einen Lieferservice direkt nach Konstanz und auf Wunsch vor deine Haustür. Auch für den Autokauf brauchst du deine eigenen vier Wände nicht zu verlassen. Alle BMW X3 Gebrauchtwagen in unserem Sortiment lassen sich digital scannen und darstellen, sodass du sowohl ein 360° Panorama des Innenraums als auch entsprechende Außenaufnahmen erhältst. Dass wir dir all deine Fragen beantworten, versteht sich dabei von selbst.

 

Für einen BMW X3 Gebrauchtwagen existieren viele Gründe. Da ist zum Beispiel der günstige Preis, der dir die Mobilität in Konstanz sehr niedrigschwellig ermöglicht. Preislich helfen wir gerne noch etwas nach, indem wir deinen aktuellen Gebrauchten aufkaufen und dich zudem in Raten zahlen lassen. Unsere BMW X3 Gebrauchtwagen zeichnen sich zudem durch erstklassige Qualität aus. Wir schauen genau hin, verkaufen ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand und geben dir auf Wunsch sogar eine Garantie. Des Weiteren kannst du in den meisten Fällen auch noch zwischen unterschiedlichen Motorisierungen, Lackfarben und Ausstattungslinien wählen. Genau so, wie es zu dir und Konstanz passt. Lerne uns kennen.

Konstanz fährt ab auf MeinAuto Gebrauchtwagen

Knapp 85.000 Einwohner leben in Konstanz und damit einer Stadt direkt am Bodensee. Von hier gelangt man fußläufig in die Schweiz und befindet sich zudem in der größten Stadt am so genannten „Schwäbischen Meer“. Kennzeichnend ist zudem, dass hier der Rhein aus dem Bodensee fließt. Besiedelt wurde Konstanz bereits von den Kelten, später von den Römern, die im vierten Jahrhundert große Badeanlagen in Constantia errichteten. Die erste urkundliche Erwähnung datiert bereits auf 525 und aufgrund der Lage zwischen den Alpenpässe Graubündens und Deutschland florierte bald der Handel. Seit 585 war Konstanz ein Bistum und vor allem Bischof Konrad im zehnten Jahrhundert prägte das Stadtbild mit einigen wichtigen Bauten. Ab dem 13. Jahrhundert war Konstanz eine freie Reichsstadt. Berühmt wurde das Konzil in den Jahren 1414 bis 1418, doch behielt Konstanz seine Unabhängigkeit nur bis 1548 – danach übernahmen bis 1806 die Habsburger die Regentschaft, danach das Großherzogtum Baden. Ökonomisch erlebte die Stadt vor allem durch den Anschluss an die Badische Eisenbahn im Jahr 1863 einen Aufschwung und seit 1966 existiert auch eine Universität. Sehenswert in Konstanz ist vor allem der Hafen mit der Statue der Imperia aber auch das Münster. Des Weiteren befinden sich in der Stadt einige spannende Museen, unter anderem zum Leben des Reformators Jan Hus.

Die Wirtschaft des Stadt Konstanz ist vor allem durch die Nähe zur Schweiz geprägt. Viele Schweizer Unternehmen nutzen die Stadt als Deutschlandstandort. Wichtige Arbeitgeber stammen vor allem aus dem kommunalen Sektor und auch die Informationstechnik sowie Biotech sind vertreten. Ebenfalls ist Konstanz ein Wissenschaftsstandort mit Universität und Fachhochschule und selbstverständlich ist auch der Tourismus stark ausgeprägt. Die Anbindung von Konstanz erfolgt direkt ans Schweizer Autobahnnetz oder auch über eine Bundesstraße in Richtung Deutschland. Ein Bahnhof mit Fernverbindungen existiert ebenfalls.

Wenn du ein Fahrzeug für Konstanz brauchst, besuche doch einfach MeinAuto Gebrauchtwagen mit Online-Besichtigung, Finanzierung, Top-Preisen und Lieferservice.

Der BMW X3 war eines der ersten kompakten SUV auf dem deutschen Markt. Das Fahrzeug gilt als Pionier und lebender Beweis dafür, dass es sich bei den Sports Utility Vehicles nicht immer um „Dickschiffe“ handeln muss. Auf dem Markt erschien das Fahrzeug im Jahr 2003, die aktuelle dritte Generation trat 2017 ihren Dienst an. Die Rede ist von einem klassischen und robusten SUV, während mit dem X4 seit einigen Jahren eine Ableitung als Crossover-Coupé auf derselben Plattform angeboten wird. Dem Hersteller ist mit dem aktuellen X3 das Kunststück gelungen, gleichzeitig größer und deutlich aerodynamischer zu bauen. Ein cw-Wert von 0,29 ist für ein SUV geradezu sensationell und wird unter anderem durch speziell gestaltete Lüftungsgitter und einen komplett verkleideten Unterboden erreicht. Die Gestaltung orientiert sich ein wenig am X1 und stammt ebenfalls von Calvin Luk.

Eckdaten zum BMW X3

Die Länge des BMW X3 liegt bei 4,71 Meter bzw. bis zu 4,73 Meter. Das Fahrzeug ist 1,89 Meter breit und bringt es auf eine Höhe von 1,67 Meter. Das Platzangebot ist entsprechend enorm und ermöglicht bis zu fünf Personen das problemlose Mitfahren. Einzuordnen ist der X3 zwischen der Kompaktklasse und einem Midsize-SUV. An Laderaum schlagen allein im Kofferraum bis zu 550 Liter zu Buche, die sich flexibel erweitern lassen. Je nachdem, welcher der hinteren Sitze umgeklappt wird, entstehen bis zu 1.600 Liter. Gelobt werden die glatten Flächen an den Seiten, dank denen das Beladen des X3 vereinfacht wird. Gewendet wird der BMW X3 auf einem Kreis von zwölf bis 12,60 Meter.

Die Motoren sind – markentypisch – vielfältig und wurden zuletzt im Sommer 2020 auf den neuesten Stand gebracht. Im Fokus steht sicherlich der Otto-Hybrid mit 292 PS Systemleistung , doch lassen sich auch Benziner mit Heck- oder vor allem Allradantrieb ordern. Das Leistungsspektrum beginnt mit 184 PS und ist bis auf 510 PS mit dem M Competition steigerbar. Der Biturbo sprintet in nur 4,1 Sekunden auf 100 km/h und stellt natürlich die Topmotorisierung dar. Die Einteilung der Pferdestärken obliegt einer Acht-Gang-Automatik, was auch für die Diesel gilt. Bei den Selbstzündern werden zwischen 150 und 340 PS entfacht und die Einstiegversion ist auch mit Schaltgetriebe möglich.

Komfort des BMW X3

Kompromisslos hochwertig – so ließe sich die Herangehensweise beim BMW X3 bezeichnen. Da ist zum Beispiel der Bedienkomfort, der sowohl durch Dreh- und Drückschalter als auch durch Touchdisplays ermöglicht wird. Natürlich beherrscht der BMW X3 auch die Spracheingabe bis hin zur selbstlernenden Verwendung von Umgangssprache. Die Instrumente sind komplett digital und auch das Head-Up-Display darf nicht fehlen. Wer sich für einen BMW X3 entscheidet, genießt zudem die Vorzüge teilautonomen Fahrens. Möglich gemacht wird dies durch den Stauassistenten sowie Spurwechsel- und Spurhalteassistenten und eine adaptive Geschwindigkeitskontrolle. Sogar das Bremsen und das Erkennen von Gefahrensituationen übernimmt das Münchner Modell im Alleingang und warnt auch vor Fahrzeugen im Toten Winkel und Querverkehr.

Ausstattung des BMW X3

Weitere Highlights der Ausstattung des BMW X3 sind die adaptiven LED-Scheinwerfer, ein Komfortzugang und die Erkennung von Verkehrsschildern, die direkt in die Navigation integriert werden. Im Winter erfreut man sich an einer Standheizung und Lenkradheizung sowie der speziellen Akustikverglasung und natürlich fungiert der BMW X3 immer auch als WLAN Hotspot, Soundsystem und induktives Ladesystem für Smartphone und Co.. Da ein solcher Traumwagen stets Begehrlichkeiten weckt, kann auch eine Alarmanlage integriert werden.