Mini Cabrio Serie kaufen mit Lieferservice nach Zürich

Wir bieten günstige Mini Cabrio Serie für Zürich

Schleichst du bereits um eine Mini Cabrio Serie herum und möchtest bald mit diesem Modell in Zürich unterwegs sein? Dann ist jetzt der richtige Moment, denn wir bieten dieses erstklassige Fahrzeug zu einem sensationellen Preis. Bei MeinAuto Gebrauchtwagen bist du an die Spezialisten für die Mini Cabrio Serie und eine Reihe anderer Modelle geraten. Für uns spricht, dass wir ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand anbieten und du durchweg scheckheftgepflegte Autos erhältst. Wir sprechen dabei von Fahrzeuge für den einheimischen Markt und ausdrücklich nicht von EU-Importen. Auch, wenn du in Zürich zuhause bist und nicht zu uns nach Garching bei München kommen möchtest, bist du herzlich willkommen. Unser Lieferdienst macht es möglich und stellt dir dein Fahrzeug direkt vor deine Haustür – ob in Zürich oder anderenorts.

Die Mini Cabrio Serie bieten wir dir auf jeden Fall in einer gebrauchten Variante. Dabei kann es sich um einen fast neuen Vorführwagen oder einen Jahreswagen aber auch um einen klassischen Gebrauchten handeln. In allen Fällen gehst du auf Nummer sicher und darfst dich auf ein rundum gepflegtes und vor allem von uns geprüftes Fahrzeug freuen. Für den Fall, dass du nicht persönlich vorbeikommst, bieten wir dir einen 360° Scan, dessen Bilder du gerne einsehen kannst. Gescannt wird exakt das Fahrzeug, das dann auch zu dir nach Zürich gelangt – mit allen Details. Übrigens enthält unser Service auch clevere Möglichkeiten der Finanzierung. Gib deinen aktuellen Gebrauchten in Zahlung, um den Preis zu mindern oder vereinbare die Zahlung in monatlich konstanten Raten. Wir kommen dir gerne weit entgegen, wenn es um die Mini Cabrio Serie geht.

Erstklassiger Autopartner für Zürich: MeinAuto Gebrauchtwagen

Zürich ist mit knapp 410.000 Einwohnern die größte Stadt der Schweiz und zugleich das Epizentrum einer Metropolregion mit rund 1,8 Millionen Einwohnern. Innerhalb Europas sucht die Wirtschaftsregion ihresgleichen und fast ist man verwundert, dass es sich nicht um die Hauptstadt der Schweiz handelt. Die Lage der Stadt ist durch den Fluss Limmat und den Zürichsee geprägt. Man befindet sich noch nicht in den Alpen, sondern im Mittelland. Am Anfang der Stadtentwicklung standen die alten Römer, die hier siedelten. Die Erhebung zur freien Reichsstadt erfolgte 1262 und seit 1351 ist Zürich Teil der Eidgenossenschaft und damit nicht mehr des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Als Gegengewicht zu den Habsburgern wurde die Reformation in der Schweizer Stadt entschieden vorangetrieben – vor allem durch Huldrych Zwingli. Seit dem 18. und 19. Jahrhundert erlebt Zürich ein kontinuierliches Wachstum, das sowohl aus der Industrialisierung als auch aus Eingemeindungen resultierte. Zudem handelte es sich stets um eine Einwandererstadt und einen Zufluchtsort für Exilanten aus aller Welt. Sehenswürdigkeiten sind das Großmünster und das Fraumünster mit seinen Chagallfenstern sowie die St. Peterskirche mit der größten Turmuhr Europas. Ebenfalls lohnen sich Bellevue und die Bahnhofsstraße sowie ein Bummel durch die Altstadt und das Niederdorf.

Die Ökonomie der Stadt Zürich lebt vor allem von Banken und Versicherungen, die hier ihren Sitz haben. Ebenfalls existieren eine Fülle an Vermögensverwalter und weltweit existieren nur zwei Orte mit einer höheren Dichte an Millionären. Auch relevant ist die Börse Zürichs sowie die beiden Universitäten. Viele Industriekonzerne haben hier einen Sitz, wenngleich die Produktionsstätten meist nicht auf dem Stadtgebiet liegen. Als wichtiges Unternehmen im industriellen Bereich ist ein Hersteller von Schokolade zu nennen. Erreicht wird die Stadt sowohl über nahezu alle Schweizer Autobahnen als auch über den internationalen Bahnhof und Flughafen.

Wenn du ein Fahrzeug für Zürich suchst, schau doch mal bei MeinAuto Gebrauchtwagen vorbei. Wir bieten dir eine Besichtigung online und zeichnen uns durch exzellente Qualität und einen herausragenden Service aus.

Ein MINI als Cabriolet? Das gab es bereits in der Zeit, als der Kleinwagen noch ein waschechter Brite war. Sowohl in den 1960er als auch den 70er Jahren öffnete das Modell immer wieder das Dach, was nun auch unter der Ägide von BMW so weitergeführt wird. Eine Besonderheit ist die Z-Form des Daches, die sowohl eine komplette Öffnung als auch den geschlossenen Zustand und die Nutzung als Schiebedach möglich macht. Das Dach verschwindet bei Nichtgebrauch hinter der Rückbank und faltet sich in nur 18 Sekunden zusammen, was dank eines Elektromotors problemlos geschieht. Zu haben ist das MINI Cabrio in unterschiedlichen Modellreihen wozu sowohl der One als auch Cooper, Cooper S sowie die werksgetunte Ausführung als John Cooper Works gehören. Die Unterschiede zeigen sich vor allem in der Motorisierung aber auch in der Ausstattung. Auf dem Markt ist die aktuelle Generation des MINI Cabrio seit 2016 und erschien damit zwei Jahre später als die geschlossene Version.

Das MINI Cabrio in Zahlen

3,82 Meter misst das MINI Cabrio in der Länge und ist dabei 1,73 Meter breit. Die Höhe liegt bei 1,43 Meter. Praktisch ist der geringe Wendekreis von nur 10,80 Meter und auch der cw-Wert von 0,28 kann sich sehen und fühlen lassen. Der MINI Cabrio ist somit überaus aerodynamisch. Bis zu vier Erwachsene finden problemlos im Innenraum Platz und der Kofferraum bietet zwischen 160 und 215 Liter Stauraum. Erleichtert wird das Beladen durch „Easyload“, einem System, bei dem das gefaltete Dach ein Stück angehoben werden kann, um besser einladen zu können.

Unter der Motorhaube schaltet das MINI Cabrio stets den Turbo ein. Die Motoren sind allesamt auf Dynamik ausgelegt und kommen als Benziner und Diesel daher. Mindestens 102 PS werden geboten, das Maximum liegt sogar bei 231 Pferdestärken. In allen Ausführungen wird dabei mit Frontantrieb gefahren und es lässt sich zwischen einem manuellen Schaltgetriebe und einer Automatik auswählen. Wer es rasant mag, der beschleunigt sein MINI Cabrio in nur sechseinhalb Sekunden auf 100 km/h und genießt eine Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h. Ob dabei das Dach offen bleibt, steht auf einem anderen Blatt.

Komfort des MINI Cabrio

Zum Komfort des MINI Cabrio gehören sicher auch die zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten. In diesem Bereich ist der bayerische Brite einmalig und bietet eine Fülle an Felgen, Lackierungen und individuelle Motorhaubenstreifen. Ebenfalls lassen sich die Dach- und Spiegelkappen unterschiedlich gestalten, sodass man in einen echten Individualisten einsteigt. Im Innenraum tritt ein multifunktionales Instrumentendisplay an die Stelle der klassischen Rundinstrumente Auf einem fünf Zoll großen Bildschirm werden alle relevanten Informationen angezeigt. Ein Pluspunkt sind die Verkehrsinformationen in Echtzeit, die sich dank MINI Connected nutzen lassen und sogar ein Concierge-Service ist möglich und lässt sich rund um die Uhr per Knopfdruck anrufen. Abgerundet wird der informative Komfort durch ein Head-Up-Display.

Besonderheiten des MINI Cabrio

Für gute Laune sorgt beim MINI Cabrio, dass das Einparken weitgehend autonom erfolgt und zudem eine Rückfahrkamera zur Verfügung steht. Die Sicherheit wird durch den Driving Assist mit Aktivierung der Bremsen sowie die Verkehrszeichenerkennung erhöht und auch ein aktives Überrollschutzsystem darf nicht fehlen. Zu den klassischen Ausstattungsmöglichkeiten gehören die Sportsitze, LED-Scheinwerfer, Heckleuchten im Design eines Union Jacks oder auch ein Sportlenkrad mit Lederüberzug. Ebenfalls lässt sich das MINI Cabrio auf Wunsch in verschiedenen Fahrmodi steuern und das berühmte „Go-Kart-Feeling“ steigern.