Mercedes-Benz E-Klasse kaufen mit Lieferservice nach Ulm

Wir bieten günstige Mercedes-Benz E-Klasse für Ulm

Schleichst du bereits um eine Mercedes-Benz E-Klasse herum und möchtest bald mit diesem Modell in Ulm unterwegs sein? Dann ist jetzt der richtige Moment, denn wir bieten dieses erstklassige Fahrzeug zu einem sensationellen Preis. Bei MeinAuto Gebrauchtwagen bist du an die Spezialisten für die Mercedes-Benz E-Klasse und eine Reihe anderer Modelle geraten. Für uns spricht, dass wir ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand anbieten und du durchweg scheckheftgepflegte Autos erhältst. Wir sprechen dabei von Fahrzeuge für den einheimischen Markt und ausdrücklich nicht von EU-Importen. Auch, wenn du in Ulm zuhause bist und nicht zu uns nach Garching bei München kommen möchtest, bist du herzlich willkommen. Unser Lieferdienst macht es möglich und stellt dir dein Fahrzeug direkt vor deine Haustür – ob in Ulm oder anderenorts.

Die Mercedes-Benz E-Klasse bieten wir dir auf jeden Fall in einer gebrauchten Variante. Dabei kann es sich um einen fast neuen Vorführwagen oder einen Jahreswagen aber auch um einen klassischen Gebrauchten handeln. In allen Fällen gehst du auf Nummer sicher und darfst dich auf ein rundum gepflegtes und vor allem von uns geprüftes Fahrzeug freuen. Für den Fall, dass du nicht persönlich vorbeikommst, bieten wir dir einen 360° Scan, dessen Bilder du gerne einsehen kannst. Gescannt wird exakt das Fahrzeug, das dann auch zu dir nach Ulm gelangt – mit allen Details. Übrigens enthält unser Service auch clevere Möglichkeiten der Finanzierung. Gib deinen aktuellen Gebrauchten in Zahlung, um den Preis zu mindern oder vereinbare die Zahlung in monatlich konstanten Raten. Wir kommen dir gerne weit entgegen, wenn es um die Mercedes-Benz E-Klasse geht.

Fahrzeugkompetenz für Ulm und Umgebung bei MeinAuto Gebrauchtwagen

In Ulm befindet man sich direkt an der württembergischen Donau, unmittelbar gegenüber vom bereits zu Bayern gehörenden Neu-Ulm. Natürlich gehören beide Orte zu Schwaben, wobei Ulm mit seinen 126.000 Einwohnern die größere Bedeutung zukommt. Es handelt sich um einen Ort voller Geschichte, der im neunten Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. In Ulm befand sich eine Kaiserpfalz und vor allem der Handel aber auch Kunst und Kunsthandwerk wurden gepflegt. Interessant ist dabei, dass sich der Bereich der Gestaltung bis heute als wichtig bewahrt hat und unter anderem den weltberühmten „Ulmer Hocker“ des Designers Max Bill hervorgebracht hat. Ebenfalls befindet sich in Ulm die bekannte Hochschule für Gestaltung. Die Verfassung der Stadt Ulm gilt als die älteste innerhalb Deutschlands und geht auf den Großen Schwörbrief des Jahres 1397 zurück. Bis heute ist der Schwörmontag am vorletzten Montag im Juli ein Feiertag für die Stadt. Sehenswert ist vor allem das Ulmer Münster, das mit 162 Metern die höchste Kirche der Welt ist. Auch lohnenswert sind das Kornhaus und das Rathaus sowie der Botanische Garten und die komplette Altstadt mit ihrer interessanten Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Wirtschaftlich steht Ulm unter anderem für den Elektronikbereich und die Produktion von Waffen. Im Zukunftsatlas werden der Stadt „sehr hohe Zukunftschancen“ eingeräumt und so handelt es sich um einen regelrechten Wirtschaftsmagneten. Seit eh und je werden in Ulm Nutzfahrzeuge produziert und auch die Buchherstellung hat ihren Platz. Verkehrsverbindungen existieren mit dem Zug, über vier Bundesstraßen sowie die Autobahnen A7 und A8.

Wenn du Lust auf einen Besuch bei MeinAuto Gebrauchtwagen hast, brauchst du nur etwas mehr als eine Stunde über die Autobahn zu fahren. Du erreichst uns über die A8 und den Münchner Autobahnring. Gerne lassen wir dich jedes in Frage kommende Fahrzeug auch im Vorfeld virtuell besichtigen. Zudem kannst du dir dein neues Auto von uns liefern lassen und wir kümmern uns gerne auch um dein Wunschkennzeichen.

Die Mercedes-Benz E-Klasse fährt in der oberen Mittelklasse, die mitunter auch als Business-Klasse bezeichnet wird. Den Namen tragen die Modell bereits seit 1993, wenngleich die Tradition noch deutlich weiter zurückreicht. Als direkter Vorläufer gilt die legendäre Baureihe 123, die als das meistgebaute Modell des Hersteller gilt und zwischen 1975 und 1986 vom Band rollte, davor kam mit dem Strich-Acht ebenfalls eine Legende und selbst die Heckflossenmodelle der Nachkriegszeit lassen sich noch in eine Reihe mit der E-Klasse stellen. Die aktuelle Ausführung datiert auf 2016 und wurde 2020 gründlich überarbeitet. In technischer Hinsicht existiert kaum ein Fahrzeug, das auf einem so hohen Niveau gebaut wird.

Eckdaten zur Mercedes-Benz E-Klasse

Da auch die Mercedes-Benz E-Klasse in unterschiedlichen Bauformen zu haben ist, variiert die Länge im Bereich zwischen 4,92 Meter und 5,01 Meter. In der Breite liegt das Fahrzeug bei 1,85 Meter bis 1,91 Meter und ist dabei bis zu 1,50 Meter hoch. Angeboten werden Varianten als Limousine und Kombi sowie als Coupé, Cabriolet und Crossover. Optisch orientiert sich die E-Klasse an der noch größeren S-Klasse und präsentiert sich fast ebenso geräumig. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass 640 Liter in den Kofferraum eines voll besetzten T-Modells (Kombi) passen und sich das maximale Laderaumvolumen auf 1.820 Liter beläuft. Wer mit der Mercedes-Benz E-Klasse in der City unterwegs ist, muss einen Wendekreis von 11,40 Meter einkalkulieren.

Die Bestückung des Motorraums der Mercedes-Benz E-Klasse erfolgt sowohl aus dem Diesel- als auch aus dem Benzinersortiment, wobei nahezu immer ein Elektromotor mitspielt. Des Weiteren werden auch klassische Hybridvarianten möglich gemacht und natürlich sind seit der Modellpflege alle Motoren als Mildhybriden mitsamt Bordnetz ausgeführt. Der Einstieg erfolgt mit 211 PS Leistung, das Maximum liefert – wie so oft – die AMG E 63 S- Ausführung als V8-Biturbo mit vier Litern Hubraum und 612 PS. Der Bolide entwickelt ein maximales Drehmoment von 850 Nm und braucht nur 3,4 Sekunden bis zur 100 km/h- Marke. Geschaltet wird in aller Regel mit einen Neunstufen-Automatik, wobei sowohl Heck- als auch Allradantrieb möglich sind. Die Diesel leisten zwischen 194 und 330 PS und sind ebenfalls zum Teil als Hybrid zu haben.

Komfort der Mercedes-Benz E-Klasse

Die Modellpflege der Mercedes-Benz E-Klasse hat unter anderem die Optik modifiziert. Seit 2020 ist der Kühlergrill ein Stück breiter und die LED-Scheinwerfer zeigen eine leicht veränderte Signatur. Im Innenraum arbeitet das MBUX-Infotainmentsystem mitsamt einer Sprachsteuerung und gleich zwei Monitoren mit bis zu 12,3 Zoll Durchmesser. Das Lenkrad der E-Klasse ist mit Touchflächen versehen und auch Augmented Reality wird problemlos beherrscht. Eine Besonderheit besteht in der so genannten „Energizing“- Möglichkeit. Das Sitzkissen und die Lehne geben Bewegungen vor und sorgen dafür, dass Fahrerin oder Fahrer ergonomisch sitzen. Eine Massagefunktion versteht sich von selbst und auch die Ambientebeleuchtung und die Musik sorgen für perfekte Fahrstimmung. Einmal vorgenommene Einstellungen lassen sich natürlich abspeichern und jederzeit wieder abrufen.

Besonderheiten der Mercedes-Benz E-Klasse

Wer möchte, ordert seine Mercedes-Benz E-Klasse mitsamt Sportausstattung und speziellen Sitzen sowie Schaltwippen am Lenkrad. Ebenfalls geboten werden ein Bremsassistent mit Ausweichfunktion sowie ein Geschwindigkeitsalter, ein aktiver Stauassistent und ein Toter-Winkel-Warner. Multi-Beam-LED-Scheinwerfer sind auch zu haben und dank der Vernetzung als „Urban Guard“ lassen sich Einbrüche und Vandalismus abschrecken.