Mercedes-Benz A-Klasse kaufen mit Lieferservice nach Ulm

Wir bieten günstige Mercedes-Benz A-Klasse für Ulm

Schleichst du bereits um eine Mercedes-Benz A-Klasse herum und möchtest bald mit diesem Modell in Ulm unterwegs sein? Dann ist jetzt der richtige Moment, denn wir bieten dieses erstklassige Fahrzeug zu einem sensationellen Preis. Bei MeinAuto Gebrauchtwagen bist du an die Spezialisten für die Mercedes-Benz A-Klasse und eine Reihe anderer Modelle geraten. Für uns spricht, dass wir ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand anbieten und du durchweg scheckheftgepflegte Autos erhältst. Wir sprechen dabei von Fahrzeuge für den einheimischen Markt und ausdrücklich nicht von EU-Importen. Auch, wenn du in Ulm zuhause bist und nicht zu uns nach Garching bei München kommen möchtest, bist du herzlich willkommen. Unser Lieferdienst macht es möglich und stellt dir dein Fahrzeug direkt vor deine Haustür – ob in Ulm oder anderenorts.

Die Mercedes-Benz A-Klasse bieten wir dir auf jeden Fall in einer gebrauchten Variante. Dabei kann es sich um einen fast neuen Vorführwagen oder einen Jahreswagen aber auch um einen klassischen Gebrauchten handeln. In allen Fällen gehst du auf Nummer sicher und darfst dich auf ein rundum gepflegtes und vor allem von uns geprüftes Fahrzeug freuen. Für den Fall, dass du nicht persönlich vorbeikommst, bieten wir dir einen 360° Scan, dessen Bilder du gerne einsehen kannst. Gescannt wird exakt das Fahrzeug, das dann auch zu dir nach Ulm gelangt – mit allen Details. Übrigens enthält unser Service auch clevere Möglichkeiten der Finanzierung. Gib deinen aktuellen Gebrauchten in Zahlung, um den Preis zu mindern oder vereinbare die Zahlung in monatlich konstanten Raten. Wir kommen dir gerne weit entgegen, wenn es um die Mercedes-Benz A-Klasse geht.

Fahrzeugkompetenz für Ulm und Umgebung bei MeinAuto Gebrauchtwagen

In Ulm befindet man sich direkt an der württembergischen Donau, unmittelbar gegenüber vom bereits zu Bayern gehörenden Neu-Ulm. Natürlich gehören beide Orte zu Schwaben, wobei Ulm mit seinen 126.000 Einwohnern die größere Bedeutung zukommt. Es handelt sich um einen Ort voller Geschichte, der im neunten Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. In Ulm befand sich eine Kaiserpfalz und vor allem der Handel aber auch Kunst und Kunsthandwerk wurden gepflegt. Interessant ist dabei, dass sich der Bereich der Gestaltung bis heute als wichtig bewahrt hat und unter anderem den weltberühmten „Ulmer Hocker“ des Designers Max Bill hervorgebracht hat. Ebenfalls befindet sich in Ulm die bekannte Hochschule für Gestaltung. Die Verfassung der Stadt Ulm gilt als die älteste innerhalb Deutschlands und geht auf den Großen Schwörbrief des Jahres 1397 zurück. Bis heute ist der Schwörmontag am vorletzten Montag im Juli ein Feiertag für die Stadt. Sehenswert ist vor allem das Ulmer Münster, das mit 162 Metern die höchste Kirche der Welt ist. Auch lohnenswert sind das Kornhaus und das Rathaus sowie der Botanische Garten und die komplette Altstadt mit ihrer interessanten Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Wirtschaftlich steht Ulm unter anderem für den Elektronikbereich und die Produktion von Waffen. Im Zukunftsatlas werden der Stadt „sehr hohe Zukunftschancen“ eingeräumt und so handelt es sich um einen regelrechten Wirtschaftsmagneten. Seit eh und je werden in Ulm Nutzfahrzeuge produziert und auch die Buchherstellung hat ihren Platz. Verkehrsverbindungen existieren mit dem Zug, über vier Bundesstraßen sowie die Autobahnen A7 und A8.

Wenn du Lust auf einen Besuch bei MeinAuto Gebrauchtwagen hast, brauchst du nur etwas mehr als eine Stunde über die Autobahn zu fahren. Du erreichst uns über die A8 und den Münchner Autobahnring. Gerne lassen wir dich jedes in Frage kommende Fahrzeug auch im Vorfeld virtuell besichtigen. Zudem kannst du dir dein neues Auto von uns liefern lassen und wir kümmern uns gerne auch um dein Wunschkennzeichen.

Mit der Mercedes-Benz A-Klasse betrat der Automobilbauer zum ersten Mal die Kompaktklasse. Bis zu Beginn der 1990er Jahre waren ausschließlich Modelle ab Mittelklasse bis in die Oberklasse vom Band gelaufen, doch sah man vor allem im Premium-Segment der Kompakten ein enormes Potenzial. Die zweite Besonderheit war seinerzeit der Frontantrieb, der zeitgleich zur A-Klasse entwickelt wurde. Relativ bald stellte sich der Erfolg ein und seit 2018 ist die Mercedes-Benz A-Klasse in der vierten Generation zu haben. Wie es sich für ein Fahrzeug mit Mercedes-Stern gehört, wird eine gehobene bis luxuriöse Ausstattung geboten, die innerhalb des Segments ihresgleichen sucht. Einen weiteren Maßstab setzt Mercedes mit dem cw-Wert der Limousine, der bei gerade einmal 0,22 liegt und somit einen Bestwert nicht nur unter den Kompakten sondern im Autobereich allgemein aufstellt.

Die Mercedes-Benz A-Klasse in Zahlen

Die Mercedes-Benz A-Klasse wird sowohl als Limousine als auch als Kombilimousine angeboten und ist entsprechend entweder 4,42 Meter oder 4,55 Meter lang. Dabei ist das Fahrzeug 1,80 Meter breit und 1,44 Meter hoch. Der Radstand von 2,73 Meter sorgt für ein angenehmes und großzügiges Platzangebot im Innenraum und die Möglichkeit, mit bis zu fünf Erwachsenen unterwegs zu sein. Praktisch ist das Volumen des Ladebereichs. Allein im Kofferraum schlagen zwischen 310 und 420 Liter zu Buche und wer die asymmetrisch aufgeteilten Rücksitze umklappt, bringt es sogar auf 1.210 Liter. Im Kofferraum spiegelt sich auch schon der Luxus des Modells wider, denn neben einer 12-Volt-Steckdose wird auch eine Wendematte angeboten. Den U-Turn vollzieht der kleinste Mercedes auf einem Kreis von elf Metern.

Unter der Motorhaube der Mercedes-Benz A-Klasse geht es enorm vielseitig zu. Zahlreiche Benzin- und Dieselaggregate bieten ein breites Leistungsspektrum und wer möchte, kann auch mit einem umweltfreundlichen Otto-Hybrid unterwegs sein. Dessen Systemleistung rangiert bei 218 PS und befindet sich damit im mittleren Bereich des Möglichen. Der Einstiegsbenziner bringt es auf 109 Pferdestärken und am anderen Ende der Skala bietet sich der AMG A45 S mit seinen 421 PS und Allradantrieb an. Dieses Fahrzeug erreicht in 3,9 Sekunden die Höchstgeschwindigkeit auf Landstraßen und ist in der Lage, bis zu 270 km/h zu fahren. Gefahren wird mit Allradantrieb bzw. Frontantrieb in den kleineren Motorisierungen, was auch für die Diesel mit 95 bis 190 PS gilt. Die Krafteinteilung erfolgt entweder automatisch, über ein Doppelkupplungsgetriebe oder über manuelles Schalten.

Ausstattung der Mercedes-Benz A-Klasse

Die Ausstattung der Mercedes-Benz A-Klasse lässt so gut wie keine Wünsche offen. In der Tat handelt es sich um ein absolutes Luxusfahrzeug, was beispielsweise anhand der komfortablen beheizten Sitze mit elektrischer Verstellbarkeit ablesbar ist. Dank der Memory-Funktion lassen sich die individuellen Einstellungen jederzeit wieder aufrufen, was auch für die Klimaanlage gilt. Das Lederlenkrad ist natürlich ebenfalls beheizbar und wer möchte, lässt das Fahrzeug sowohl eigenständig einen Parkplatz finden als auch einparken. Alternativ steht für Einparkmanöver auch eine Rückfahrkamera zur Verfügung.

Möglichkeiten der Mercedes-Benz A-Klasse

Im Innenraum des Mercedes-Benz A-Klasse wurde bereits das digitale Zeitalter eingeläutet. Das Highlight ist die Mercedes-Benz User-Experience bzw. MBUX wohinter sich ein Multimedia-System mit Sprachsteuerung und 10,25 Zoll großem Touchscreen verbirgt. Augmented Reality hat ebenfalls in dem Fahrzeug Einzug gehalten und natürlich ist die Mercedes-Benz A-Klasse auch mit einem Head-Up-Display ausgestattet. Das Fahrwerk arbeitet adaptiv und an Sicherheitsystemen und Assistenten ist so ziemlich alles an Bord, was auf dem Markt zu haben ist – einschließlich eines Tempomat, der bis Tempo 210 km/h den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält.