BMW X3 kaufen mit Lieferservice nach Ulm

Wir bieten günstige BMW X3 für Ulm

Schleichst du bereits um einen BMW X3 herum und möchtest bald mit diesem Modell in Ulm unterwegs sein? Dann ist jetzt der richtige Moment, denn wir bieten dieses erstklassige Fahrzeug zu einem sensationellen Preis. Bei MeinAuto Gebrauchtwagen bist du an die Spezialisten für den BMW X3 und eine Reihe anderer Modelle geraten. Für uns spricht, dass wir ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand anbieten und du durchweg scheckheftgepflegte Autos erhältst. Wir sprechen dabei von Fahrzeuge für den einheimischen Markt und ausdrücklich nicht von EU-Importen. Auch, wenn du in Ulm zuhause bist und nicht zu uns nach Garching bei München kommen möchtest, bist du herzlich willkommen. Unser Lieferdienst macht es möglich und stellt dir dein Fahrzeug direkt vor deine Haustür – ob in Ulm oder anderenorts.

 

Den BMW X3 bieten wir dir auf jeden Fall in einer gebrauchten Variante. Dabei kann es sich um einen fast neuen Vorführwagen oder einen Jahreswagen aber auch um einen klassischen Gebrauchten handeln. In allen Fällen gehst du auf Nummer sicher und darfst dich auf ein rundum gepflegtes und vor allem von uns geprüftes Fahrzeug freuen. Für den Fall, dass du nicht persönlich vorbeikommst, bieten wir dir einen 360° Scan, dessen Bilder du gerne einsehen kannst. Gescannt wird exakt das Fahrzeug, das dann auch zu dir nach Ulm gelangt – mit allen Details. Übrigens enthält unser Service auch clevere Möglichkeiten der Finanzierung. Gib deinen aktuellen Gebrauchten in Zahlung, um den Preis zu mindern oder vereinbare die Zahlung in monatlich konstanten Raten. Wir kommen dir gerne weit entgegen, wenn es um den BMW X3 geht.

Fahrzeugkompetenz für Ulm und Umgebung bei MeinAuto Gebrauchtwagen

In Ulm befindet man sich direkt an der württembergischen Donau, unmittelbar gegenüber vom bereits zu Bayern gehörenden Neu-Ulm. Natürlich gehören beide Orte zu Schwaben, wobei Ulm mit seinen 126.000 Einwohnern die größere Bedeutung zukommt. Es handelt sich um einen Ort voller Geschichte, der im neunten Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. In Ulm befand sich eine Kaiserpfalz und vor allem der Handel aber auch Kunst und Kunsthandwerk wurden gepflegt. Interessant ist dabei, dass sich der Bereich der Gestaltung bis heute als wichtig bewahrt hat und unter anderem den weltberühmten „Ulmer Hocker“ des Designers Max Bill hervorgebracht hat. Ebenfalls befindet sich in Ulm die bekannte Hochschule für Gestaltung. Die Verfassung der Stadt Ulm gilt als die älteste innerhalb Deutschlands und geht auf den Großen Schwörbrief des Jahres 1397 zurück. Bis heute ist der Schwörmontag am vorletzten Montag im Juli ein Feiertag für die Stadt. Sehenswert ist vor allem das Ulmer Münster, das mit 162 Metern die höchste Kirche der Welt ist. Auch lohnenswert sind das Kornhaus und das Rathaus sowie der Botanische Garten und die komplette Altstadt mit ihrer interessanten Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Wirtschaftlich steht Ulm unter anderem für den Elektronikbereich und die Produktion von Waffen. Im Zukunftsatlas werden der Stadt „sehr hohe Zukunftschancen“ eingeräumt und so handelt es sich um einen regelrechten Wirtschaftsmagneten. Seit eh und je werden in Ulm Nutzfahrzeuge produziert und auch die Buchherstellung hat ihren Platz. Verkehrsverbindungen existieren mit dem Zug, über vier Bundesstraßen sowie die Autobahnen A7 und A8.

Wenn du Lust auf einen Besuch bei MeinAuto Gebrauchtwagen hast, brauchst du nur etwas mehr als eine Stunde über die Autobahn zu fahren. Du erreichst uns über die A8 und den Münchner Autobahnring. Gerne lassen wir dich jedes in Frage kommende Fahrzeug auch im Vorfeld virtuell besichtigen. Zudem kannst du dir dein neues Auto von uns liefern lassen und wir kümmern uns gerne auch um dein Wunschkennzeichen.

Der BMW X3 war eines der ersten kompakten SUV auf dem deutschen Markt. Das Fahrzeug gilt als Pionier und lebender Beweis dafür, dass es sich bei den Sports Utility Vehicles nicht immer um „Dickschiffe“ handeln muss. Auf dem Markt erschien das Fahrzeug im Jahr 2003, die aktuelle dritte Generation trat 2017 ihren Dienst an. Die Rede ist von einem klassischen und robusten SUV, während mit dem X4 seit einigen Jahren eine Ableitung als Crossover-Coupé auf derselben Plattform angeboten wird. Dem Hersteller ist mit dem aktuellen X3 das Kunststück gelungen, gleichzeitig größer und deutlich aerodynamischer zu bauen. Ein cw-Wert von 0,29 ist für ein SUV geradezu sensationell und wird unter anderem durch speziell gestaltete Lüftungsgitter und einen komplett verkleideten Unterboden erreicht. Die Gestaltung orientiert sich ein wenig am X1 und stammt ebenfalls von Calvin Luk.

Eckdaten zum BMW X3

Die Länge des BMW X3 liegt bei 4,71 Meter bzw. bis zu 4,73 Meter. Das Fahrzeug ist 1,89 Meter breit und bringt es auf eine Höhe von 1,67 Meter. Das Platzangebot ist entsprechend enorm und ermöglicht bis zu fünf Personen das problemlose Mitfahren. Einzuordnen ist der X3 zwischen der Kompaktklasse und einem Midsize-SUV. An Laderaum schlagen allein im Kofferraum bis zu 550 Liter zu Buche, die sich flexibel erweitern lassen. Je nachdem, welcher der hinteren Sitze umgeklappt wird, entstehen bis zu 1.600 Liter. Gelobt werden die glatten Flächen an den Seiten, dank denen das Beladen des X3 vereinfacht wird. Gewendet wird der BMW X3 auf einem Kreis von zwölf bis 12,60 Meter.

Die Motoren sind – markentypisch – vielfältig und wurden zuletzt im Sommer 2020 auf den neuesten Stand gebracht. Im Fokus steht sicherlich der Otto-Hybrid mit 292 PS Systemleistung , doch lassen sich auch Benziner mit Heck- oder vor allem Allradantrieb ordern. Das Leistungsspektrum beginnt mit 184 PS und ist bis auf 510 PS mit dem M Competition steigerbar. Der Biturbo sprintet in nur 4,1 Sekunden auf 100 km/h und stellt natürlich die Topmotorisierung dar. Die Einteilung der Pferdestärken obliegt einer Acht-Gang-Automatik, was auch für die Diesel gilt. Bei den Selbstzündern werden zwischen 150 und 340 PS entfacht und die Einstiegversion ist auch mit Schaltgetriebe möglich.

Komfort des BMW X3

Kompromisslos hochwertig – so ließe sich die Herangehensweise beim BMW X3 bezeichnen. Da ist zum Beispiel der Bedienkomfort, der sowohl durch Dreh- und Drückschalter als auch durch Touchdisplays ermöglicht wird. Natürlich beherrscht der BMW X3 auch die Spracheingabe bis hin zur selbstlernenden Verwendung von Umgangssprache. Die Instrumente sind komplett digital und auch das Head-Up-Display darf nicht fehlen. Wer sich für einen BMW X3 entscheidet, genießt zudem die Vorzüge teilautonomen Fahrens. Möglich gemacht wird dies durch den Stauassistenten sowie Spurwechsel- und Spurhalteassistenten und eine adaptive Geschwindigkeitskontrolle. Sogar das Bremsen und das Erkennen von Gefahrensituationen übernimmt das Münchner Modell im Alleingang und warnt auch vor Fahrzeugen im Toten Winkel und Querverkehr.

Ausstattung des BMW X3

Weitere Highlights der Ausstattung des BMW X3 sind die adaptiven LED-Scheinwerfer, ein Komfortzugang und die Erkennung von Verkehrsschildern, die direkt in die Navigation integriert werden. Im Winter erfreut man sich an einer Standheizung und Lenkradheizung sowie der speziellen Akustikverglasung und natürlich fungiert der BMW X3 immer auch als WLAN Hotspot, Soundsystem und induktives Ladesystem für Smartphone und Co.. Da ein solcher Traumwagen stets Begehrlichkeiten weckt, kann auch eine Alarmanlage integriert werden.