Ford Mondeo Jahreswagen kaufen mit Lieferservice nach Salzburg

Unser Tipp: Ford Mondeo Jahreswagen für Salzburg

Ford Mondeo Jahreswagen werden gerne auch als Fast-Neuwagen bezeichnet. Der Grund liegt im Datum der ersten Zulassung, das maximal zwölf Monate zurückliegen darf. Für deine Mobilität in Salzburg bedeutet dies, dass du mit großer Wahrscheinlichkeit in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration steigst und keinerlei Abstriche hinsichtlich der Extras hinnehmen musst. Ford Mondeo Jahreswagen werden bei uns aus erster Hand angeboten und sind stets scheckheftgepflegt. Gerne bieten wir dir eine Garantie über einen einwandfreien Zustand und sichern dir zudem zu, dass du in ein einheimisches Fahrzeug und keinen EU-Import steigst. Für Salzburg existiert kaum eine bessere Wahl, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

 

Preislich liegen Ford Mondeo Jahreswagen voll und ganz im Bereich eines klassischen Gebrauchtwagens. Du sparst eine Menge Geld, wenn du auf diese Weise in Salzburg unterwegs bist und wirst aufgrund der erstklassigen Verarbeitung so schnell keine Werkstatt von innen sehen. Jedes Fahrzeug kannst du vor Ort bei uns in Garching besichtigen oder dich für einen 360° Scan entscheiden. Letzteres hat den Vorteil, dass du nicht deine eigenen vier Wände verlassen musst. Das gilt übrigens auch für die Lieferung nach Salzburg, die wir gerne übernehmen. Mit anderen Worten gelangt der Ford Mondeo Jahreswagen ohne Umwege vor deine Haustür. Die Bezahlung erledigst du auf Wunsch in monatlich konstanten Raten und schonst so nachhaltig dein Budget.

Gebrauchtwagen für Salzburg gesucht? Dann auf zu MeinAuto Gebrauchtwagen

Salzburg liegt an der Salzach, unmittelbar an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Die Stadt misst 154.000 Einwohner und ist vor allem durch die weithin sichtbare Festung Hohensalzburg gekennzeichnet, die auf einem der Berge über dem Stadtgebiet thront. Innerhalb Österreichs ist Salzburg die viertgrößte Stadt und gleichzeitig Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg. Gegründet wurde zunächst das römische Iuvavum auf Basis einer besetzten keltischen Siedlung. Die Neugründung als Salzburg erfolgte im Jahr 696 und seit 798 handelt es sich um ein Erzbistum. Wie der Name bereits sagt, lebte Salzburg vor allem vom Salzabbau aber auch vom Goldbergbau. Die berühmte Festung datiert auf das elfte Jahrhundert und zählt zu den größten Burgen aus dem Mittelalter. Einen Aufschwung verzeichnete Salzburg im 17. Jahrhundert unter dem Erzbischof Wolf Dietrich, dem die Stadt die vielen prachtvollen Bauten zu verdanken hat. Zu nennen sind Schloss Hellbrunn oder auch das Geburtshaus des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Salzburg war über viele Jahrhunderte ein reiches Fürsterzbistum und wechselte im 19. Jahrhundert mehrmals die Herrschaft zwischen Bayern und schließlich Österreich. Sehenswert sind das Stift Sankt Peter, Schloss Mirabell und natürlich die Getreidegasse und der Domplatz.

Die Wirtschaft der Stadt Salzburg ist überaus stark. Besondere Präsenz haben der Tourismus sowie der Handel mit Autos aber auch der Einzelhandel im Lebensmittelbereich. Des Weiteren finden sich eine Bausparkasse und Unternehmen aus der Logistik in der Stadt, die auch ein bedeutender Messestandort ist. Eine weitreichende Industrialisierung hat hingegen nie stattgefunden. Verkehrstechnisch ist Salzburg an die österreichischen Autobahnen A1 und A10 angebunden und besitzt zudem Bahnverbindungen nach Deutschland und Österreich.

Du hast Lust auf ein neues Fahrzeug für Salzburg? Dann auf zu MeinAuto Gebrauchtwagen. Du findest uns in der direkten Umgebung von München, kannst dein zukünftiges Auto aber gerne auch virtuell besichtigen und unseren Lieferservice nutzen. Wir machen es dir einfach und bieten zudem erstklassige Preise.

Der Ford Mondeo ist eine echte Schönheit und in puncto Design eines der Schmuckstücke seines Herstellers. Die Bedeutung dieses Fahrzeug kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn schließlich tritt der Mondeo in die Fußstapfen mehrerer legendärer Mittelklassemodelle. Am Anfang stand der Ford Taunus, der bereits in den 1960er Jahren zu haben war und vom Sierra abgelöst wurde. Die aktuelle Namensgebung existiert seit 1993 und seit 2014 ist der Ford Mondeo nun schon in der fünften Modellgeneration. Martin Smith hat seinerzeit die Feder geschwungen und dem inoffiziellen Flaggschiff seines Herstellers ein preisgekröntes „Look-and-Feel“ verpasst. Erhältlich ist der Ford Mondeo sowohl in einer Ausführung als Limousine als auch als Kombi bzw. Turnier. Dass es sich auch hinsichtlich der Innovationskraft um ein Topmodell handelt, wird anhand des optional erhältlichen Hybridantriebs deutlich.

Eckdaten zum Ford Mondeo

Mit seiner Länge von 4,87 Meter lässt sich der Ford Mondeo fast schon in die obere Mittelklasse einordnen. Der schöne Kölner ist 1,85 Meter breit und bringt es auf eine Höhe von 1,50 Meter. Wer möchte, nutzt zusätzlich zum Fahren mit bis zu fünf Personen auch noch den Laderaum von 383 Liter bei der Limousine bzw. 541 Liter beim Kombi. Das Maximum wird mit 1.605 Liter angegeben, wobei im Falle eines Hybridantriebs noch ein paar kleinere Abstriche hingenommen werden müssen. Gewendet wird der Ford Mondeo auf einem Kreis von 11,90 Meter.

Die Motorisierung des Ford Mondeo ist seit der Modellpflege Ende 2019 noch übersichtlicher geworden. Kennzeichnend ist der Verzicht auf klassische Otto-Motoren zugunsten eines Otto-Hybriden. 187 PS werden über ein stufenloses Getriebe auf den Frontantrieb übertragen. Als Hybrid beschleunigt der Mondeo in nur 9,2 Sekunden auf 100 km/h und gibt sich somit überaus dynamisch. Wer es klassisch mag, entscheidet sich für den 2.0 EcoBlue und damit einen Diesel, der zwischen 120 und 190 PS auf die Straße bringt. Charakteristisch ist hier die Möglichkeit eines intelligenten Allradantriebs sowie naturgemäß die Wahl zwischen manuellem Schaltgetriebe und Automatikausführungen.

Ausstattung des Ford Mondeo

Klotzen statt kleckern – entsprechend dieser Devise verfährt man auch beim Ford Mondeo und präsentiert eine fast lückenlose Ausstattung. Vor allem Ford SmartGauge und EcoGuide sind zu nennen und bieten eine komplett neue Bedieneroberfläche. Zu sehen sind sowohl der aktuelle Treibstoffverbrauch als auch die Leistung der Batterie sowie der Beleuchtung. Weitere technische Highlights sind die Verkehrszeichenerkennung mit Integration in die Navigation sowie der Geschwindigkeitsregler mit automatischem Abstandshalter. Wer mit einem Ford Mondeo unterwegs ist, genießt LED-Scheinwerfer und braucht beim Einparken dank der Rückfahrkamera keine Rempler zu fürchten. Ebenfalls verfügt das Modell über einen Spurhalteassistenten und einen Toter-Winkel-Assistenten.

Extras des Ford Mondeo

Der Ford Mondeo punktet nicht nur mit technischen Finessen und Assistenten, sondern auch mit vermeintlich „alltäglichen“ Annehmlichkeiten. Die Heckklappe wird über Sensoren geöffnet und geschlossen, wobei eine Bewegung des Fußes ausreicht. Ebenfalls findet sich in dem Mittelklassemodell ein Schiebedach mit automatischer Bedienung und ein adaptives Fernlicht. Die Sitze lassen sich in Leder ausführen und auf Wunsch ist auch eine Massagefunktion zu haben. Ebenfalls trumpft der Ford Mondeo mit Ambientebeleuchtung auf und präsentiert sich voll und ganz auf Höhe seiner Zeit.