VW Tiguan kaufen mit Lieferservice nach Ulm

Wir bieten günstige VW Tiguan für Ulm

Schleichst du bereits um einen VW Tiguan herum und möchtest bald mit diesem Modell in Ulm unterwegs sein? Dann ist jetzt der richtige Moment, denn wir bieten dieses erstklassige Fahrzeug zu einem sensationellen Preis. Bei MeinAuto Gebrauchtwagen bist du an die Spezialisten für den VW Tiguan und eine Reihe anderer Modelle geraten. Für uns spricht, dass wir ausschließlich Fahrzeuge aus erster Hand anbieten und du durchweg scheckheftgepflegte Autos erhältst. Wir sprechen dabei von Fahrzeuge für den einheimischen Markt und ausdrücklich nicht von EU-Importen. Auch, wenn du in Ulm zuhause bist und nicht zu uns nach Garching bei München kommen möchtest, bist du herzlich willkommen. Unser Lieferdienst macht es möglich und stellt dir dein Fahrzeug direkt vor deine Haustür – ob in Ulm oder anderenorts.

 

Den VW Tiguan bieten wir dir auf jeden Fall in einer gebrauchten Variante. Dabei kann es sich um einen fast neuen Vorführwagen oder einen Jahreswagen aber auch um einen klassischen Gebrauchten handeln. In allen Fällen gehst du auf Nummer sicher und darfst dich auf ein rundum gepflegtes und vor allem von uns geprüftes Fahrzeug freuen. Für den Fall, dass du nicht persönlich vorbeikommst, bieten wir dir einen 360° Scan, dessen Bilder du gerne einsehen kannst. Gescannt wird exakt das Fahrzeug, das dann auch zu dir nach Ulm gelangt – mit allen Details. Übrigens enthält unser Service auch clevere Möglichkeiten der Finanzierung. Gib deinen aktuellen Gebrauchten in Zahlung, um den Preis zu mindern oder vereinbare die Zahlung in monatlich konstanten Raten. Wir kommen dir gerne weit entgegen, wenn es um den VW Tiguan geht.

Fahrzeugkompetenz für Ulm und Umgebung bei MeinAuto Gebrauchtwagen

In Ulm befindet man sich direkt an der württembergischen Donau, unmittelbar gegenüber vom bereits zu Bayern gehörenden Neu-Ulm. Natürlich gehören beide Orte zu Schwaben, wobei Ulm mit seinen 126.000 Einwohnern die größere Bedeutung zukommt. Es handelt sich um einen Ort voller Geschichte, der im neunten Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. In Ulm befand sich eine Kaiserpfalz und vor allem der Handel aber auch Kunst und Kunsthandwerk wurden gepflegt. Interessant ist dabei, dass sich der Bereich der Gestaltung bis heute als wichtig bewahrt hat und unter anderem den weltberühmten „Ulmer Hocker“ des Designers Max Bill hervorgebracht hat. Ebenfalls befindet sich in Ulm die bekannte Hochschule für Gestaltung. Die Verfassung der Stadt Ulm gilt als die älteste innerhalb Deutschlands und geht auf den Großen Schwörbrief des Jahres 1397 zurück. Bis heute ist der Schwörmontag am vorletzten Montag im Juli ein Feiertag für die Stadt. Sehenswert ist vor allem das Ulmer Münster, das mit 162 Metern die höchste Kirche der Welt ist. Auch lohnenswert sind das Kornhaus und das Rathaus sowie der Botanische Garten und die komplette Altstadt mit ihrer interessanten Mischung aus alten und neuen Gebäuden.

Wirtschaftlich steht Ulm unter anderem für den Elektronikbereich und die Produktion von Waffen. Im Zukunftsatlas werden der Stadt „sehr hohe Zukunftschancen“ eingeräumt und so handelt es sich um einen regelrechten Wirtschaftsmagneten. Seit eh und je werden in Ulm Nutzfahrzeuge produziert und auch die Buchherstellung hat ihren Platz. Verkehrsverbindungen existieren mit dem Zug, über vier Bundesstraßen sowie die Autobahnen A7 und A8.

Wenn du Lust auf einen Besuch bei MeinAuto Gebrauchtwagen hast, brauchst du nur etwas mehr als eine Stunde über die Autobahn zu fahren. Du erreichst uns über die A8 und den Münchner Autobahnring. Gerne lassen wir dich jedes in Frage kommende Fahrzeug auch im Vorfeld virtuell besichtigen. Zudem kannst du dir dein neues Auto von uns liefern lassen und wir kümmern uns gerne auch um dein Wunschkennzeichen.

Mit dem VW Tiguan ist dem Wolfsburger Automobilbauer ein Volltreffer gelungen. Das SUV ist der Beweis dafür, dass man nicht alles anders, aber vieles besser machen kann, um einen Verkaufshit zu produzieren. Das beginnt mit der Namensgebung. Anstatt sich einzig und allein auf das eigene Gespür bzw. die Arbeit einer Agentur zu verlassen, hat Volkswagen die Leserinnen und Leser einer bekannten Automobilzeitschrift mit ins Boot geholt. Aus den zur Auswahl stehenden Vorschlägen machte der Tiguan das Rennen und ja: es stecken in der Tat sowohl der Tiger als auch der Leguan in diesem tierisch guten Namen. 2007 feierte der VW Tiguan seine Premiere und mittlerweile wurden mehr als drei Millionen Fahrzeuge verkauft. Der Wechsel in den zweite Generation erfolgte 2016 und sorgte für ein Plus an Ausstattung und neue Motoren. Zudem lässt sich auch eine geräumigere Variante mit Namen Tiguan Allspace ordern.

Eckdaten zum VW Tiguan

Genau in die Mitte getroffen: das gilt beim VW Tiguan nicht nur für den Geschmack einer breiten Masse, sondern auch für die Größe. 4,49 Meter ist das Fahrzeug lang und damit gerade noch ein Kompakt-SUV. Breite und Höhe werden mit 1,84 Meter und 1,64 Meter angegeben, sodass problemlos mit bis zu fünf Personen gefahren werden kann. Das Volumen des Ladeabteils liegt bei 470 Liter und wer die asymmetrisch umklappbare und zudem verschiebbare Rückbank auf ein Minimum reduziert, packt bis zu 1.655 Liter in das Fahrzeug. Praktisch ist dabei die sensorgesteuerte Heckklappe, zu deren Bedienung ein Wischen mit dem Fuß ausreicht. Für den Stadtverkehr macht sich der Wendekreis von 11,50 Meter positiv bemerkbar.

Angetrieben wird der VW Tiguan seit der letzten Überarbeitung des Jahres 2019 mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren. Wer sich für den Ottomotor entscheidet, bringt zwischen 130 und 230 PS auf die Straße und wählt zwischen Frontantrieb und einer Allradausführung. Geschaltet wird über ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe oder ein manuelles Getriebe. Die Selbstzünder leisten mindestens 115 und maximal 240 PS. Dieser Antrieb liefert auch die Top-Motorisierung als Biturbo mit nur 6,2 Sekunden auf 100 km/h und 230 km/h Endgeschwindigkeit.

Ausstattung des VW Tiguan

Der VW Tiguan mag auf den ersten Blick ein Fahrzeug für die Stadt sein. Der Schein trügt jedoch und wer möchte, gelangt angesichts von 20 Zentimetern Bodenfreiheit und 25,6° Böschungswinkel auch ins Gelände. Der Titel als „Softroader“ passt hier ganz gut und wird durch ein individuell einstellbares Fahrwerk unterstrichen. An Annehmlichkeiten trumpft der VW Tiguan unter anderem mit einer Drei-Zonen-Klimaautomatik sowie einem Panorama-Glasdach auf und bietet zudem ein komplett digitales Cockpit mit individuell anpassbarer Darstellung.

Technik des VW Tiguan

In technischer Hinsicht spielt der VW Tiguan in der ersten Liga. Selbstverständlich wird bei diesem Modell die Konnektivität groß geschrieben, sodass ein eingebundenes Smartphone schnell eine Echtzeit-Navigation auf den Touchscreen zaubert. Streaming ist ebenfalls möglich und praktischerweise wurde auch an zahlreiche Kameras und den so genannten „Area View“ gedacht mit Rundum-Blick gedacht. In der Innenstadt bremst der VW Tiguan automatisch ab, sobald Fußgänger oder Radfahrer erkannt wurden und beherrscht auch das Halten von Geschwindigkeit, Abstand sowie der Spur. Zuletzt sind der Fernlichtassistent und die Multikollisionsbremse zu nennen. Neben vielen anderen Extras.