Audi A3 Jahreswagen kaufen mit Lieferservice nach Konstanz

Unser Tipp: Audi A3 Jahreswagen für Konstanz

Audi A3 Jahreswagen werden gerne auch als Fast-Neuwagen bezeichnet. Der Grund liegt im Datum der ersten Zulassung, das maximal zwölf Monate zurückliegen darf. Für deine Mobilität in Konstanz bedeutet dies, dass du mit großer Wahrscheinlichkeit in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration steigst und keinerlei Abstriche hinsichtlich der Extras hinnehmen musst. Audi A3 Jahreswagen werden bei uns aus erster Hand angeboten und sind stets scheckheftgepflegt. Gerne bieten wir dir eine Garantie über einen einwandfreien Zustand und sichern dir zudem zu, dass du in ein einheimisches Fahrzeug und keinen EU-Import steigst. Für Konstanz existiert kaum eine bessere Wahl, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

 

Preislich liegen Audi A3 Jahreswagen voll und ganz im Bereich eines klassischen Gebrauchtwagens. Du sparst eine Menge Geld, wenn du auf diese Weise in Konstanz unterwegs bist und wirst aufgrund der erstklassigen Verarbeitung so schnell keine Werkstatt von innen sehen. Jedes Fahrzeug kannst du vor Ort bei uns in Garching besichtigen oder dich für einen 360° Scan entscheiden. Letzteres hat den Vorteil, dass du nicht deine eigenen vier Wände verlassen musst. Das gilt übrigens auch für die Lieferung nach Konstanz, die wir gerne übernehmen. Mit anderen Worten gelangt der Audi A3 Jahreswagen ohne Umwege vor deine Haustür. Die Bezahlung erledigst du auf Wunsch in monatlich konstanten Raten und schonst so nachhaltig dein Budget.

Konstanz fährt ab auf MeinAuto Gebrauchtwagen

Knapp 85.000 Einwohner leben in Konstanz und damit einer Stadt direkt am Bodensee. Von hier gelangt man fußläufig in die Schweiz und befindet sich zudem in der größten Stadt am so genannten „Schwäbischen Meer“. Kennzeichnend ist zudem, dass hier der Rhein aus dem Bodensee fließt. Besiedelt wurde Konstanz bereits von den Kelten, später von den Römern, die im vierten Jahrhundert große Badeanlagen in Constantia errichteten. Die erste urkundliche Erwähnung datiert bereits auf 525 und aufgrund der Lage zwischen den Alpenpässe Graubündens und Deutschland florierte bald der Handel. Seit 585 war Konstanz ein Bistum und vor allem Bischof Konrad im zehnten Jahrhundert prägte das Stadtbild mit einigen wichtigen Bauten. Ab dem 13. Jahrhundert war Konstanz eine freie Reichsstadt. Berühmt wurde das Konzil in den Jahren 1414 bis 1418, doch behielt Konstanz seine Unabhängigkeit nur bis 1548 – danach übernahmen bis 1806 die Habsburger die Regentschaft, danach das Großherzogtum Baden. Ökonomisch erlebte die Stadt vor allem durch den Anschluss an die Badische Eisenbahn im Jahr 1863 einen Aufschwung und seit 1966 existiert auch eine Universität. Sehenswert in Konstanz ist vor allem der Hafen mit der Statue der Imperia aber auch das Münster. Des Weiteren befinden sich in der Stadt einige spannende Museen, unter anderem zum Leben des Reformators Jan Hus.

Die Wirtschaft des Stadt Konstanz ist vor allem durch die Nähe zur Schweiz geprägt. Viele Schweizer Unternehmen nutzen die Stadt als Deutschlandstandort. Wichtige Arbeitgeber stammen vor allem aus dem kommunalen Sektor und auch die Informationstechnik sowie Biotech sind vertreten. Ebenfalls ist Konstanz ein Wissenschaftsstandort mit Universität und Fachhochschule und selbstverständlich ist auch der Tourismus stark ausgeprägt. Die Anbindung von Konstanz erfolgt direkt ans Schweizer Autobahnnetz oder auch über eine Bundesstraße in Richtung Deutschland. Ein Bahnhof mit Fernverbindungen existiert ebenfalls.

Wenn du ein Fahrzeug für Konstanz brauchst, besuche doch einfach MeinAuto Gebrauchtwagen mit Online-Besichtigung, Finanzierung, Top-Preisen und Lieferservice.

Der Audi A3 ist der lebende Beweis dafür, dass Luxus auch in der Kompaktklasse zuhause sein kann. Das Ingolstädter Modell basiert auf dem VW Golf bzw. auf der identischen Plattform, geht jedoch hinsichtlich der Ausstattung einen Schritt weiter. Seit 1996 ist das Fahrzeug auf dem Markt und wird seit 2020 in der vierten Generation angeboten. Die Premiere im Rahmen des Genfer Automobilsalons musste infolge des Corona-Virus ausfallen. Stattdessen entschied man sich für eine Sonderausstellung „Audi A3 erleben“ im Audi Forum Ingolstadt, in deren Rahmen alle vier Generationen präsentiert werden. Dieser Ruhm gebührt dem Fahrzeug zu Recht, denn mit bislang mehr als vier Millionen Verkäufen handelt es sich um einen der Topseller des Herstellers. Verfügbar ist der Audi A3 sowohl als Stufenheck als auch als klassische Limousine. Prägnant ist die Verlängerung des vorderen Überhangs und das noch stärkere Herausarbeiten der Kotflügel. Hinzu kommt ein üppig dimensionierter Singleframe-Grill.

Der Audi A3 in Zahlen

Im direkten Vergleich mit seinem Vorgänger hat der Audi A3 noch einmal an Länge zugelegt. 4,34 Meter bzw. stolze 4,50 Meter stehen im Datenblatt. Die Breite liegt bei 1,82 Meter, die Höhe variiert – je nach Bauform – zwischen 1,43 Meter und 1,45 Meter. Interessant am aktuellen A3 ist das unveränderte Kofferraumvolumen von 380 bzw. 425 Liter. Wer die hinteren Sitze umklappt, bringt es auf 1.200 Liter und die maximale Zuladung liegt bei 485 Liter. Bei Wendekreis bescheidet sich auch der 2020er Audi A3 mit nur 10,90 Meter und ist damit der ideale Begleiter für die Innenstadt. Ein großer Pluspunkt besteht in der Aerodynamik. Der cw-Wert wird mit 0,28 beim Fünftürer bzw. 0,25 bei der viertürigen Variante angegeben.

Angetrieben wird der Audi A3 zu Beginn entweder von Benzin- oder Dieselaggregaten. Mittelfristig werden auch Hybridmotoren folgen, doch Mitte 2020 bewegt man sich innerhalb eines Leistungsspektrums von 110 bis 150 PS und setzt auf Turbolader und Common-Rail-Technik bzw. Direkteinspritzung. Die Motoren stammen allesamt aus dem VW-Regal und werden an einen Frontantrieb gekoppelt. Dabei besteht die Wahl zwischen einem manuellen Schaltgetriebe und einer Automatik. Wer seinen Audi A3 zur Höchstleistung bringen möchte, beschleunigt in 8,4 Sekunden auf 100 km/h.

Komfort des Audi A3

Der Komfort des Audi A3 ist sowohl in der Ausführung als Sportback als auch bei der Limousine beeindruckend. Das Lenkrad wurde neu gestaltet und befindet sich vor einem komplett digitalen Cockpit mit bis zu 12,3 Zoll Diagonale. Ein gestalterischer Kniff ist die Neigung der Mittelkonsole in Richtung des Fahrers, was der Ergonomie dient. Für maximalen Bedienkomfort sorgt der modulare Infotainmentbaukasten MIB 3, der neueste Technik auf das 10,1 Zoll große Display zaubert. Natürlich lassen sich Smartphones problemlos integrieren und auch die Navigation in Echtzeit ist möglich. Dabei kann auch eine Steuerung über den Sprachdienst Alexa erfolgen. Ein Vorteil des Audi A3 besteht sicherlich darin, dass nicht alles via Display gesteuert wird, sondern sowohl die Klimaanlage und die Sitzheizungen noch über klassische Schalter bedient wird.

Besonderheiten des Audi A3

Assistenten im Audi A3 sind unter anderem ein adaptiver Fahrassistent, ein Querverkehrswarner sowie ein Effizienzassistent und natürlich auch Notbremsfunktion, Ausweichassistent und Spurhalteassistent, um nur einige der Extras zu nennen. Herausragend ist Car-to-X und damit ein System der Telematik. Der Audi A3 kann sich auf diese Weise mit anderen Fahrzeugen austauschen, was sowohl Stauwarnungen als auch Informationen zur Schaltung der Ampeln ermöglicht.